BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Melden Sie sich jetzt beim PZ-Online Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

4. IVW-Quartal: Titel mit weiblicher Leserschaft sind Wachstumssieger

Wie in den Vorquartalen steigert Nur TV die Auflage mehr als alle anderen. Genauer: Unter den frei verkäuflichen Zeitschriften weist der Programmtitel im 4. Quartal 2018 das höchste absolute Wachstum der Verkaufsauflage gegenüber dem Vorjahr auf. Um gut 37.000 Exemplare oder 4,4 Prozent legt Nur TV diesmal zu. Um gut 34.000 Exemplare steigert sich Adel aktuell. Womöglich geht der Dank des Hauses Klambt vor allem ans britische Königshaus und Prinz Harry. Das relative Wachstum beträgt immerhin mehr als ein Drittel. Burdas Lust auf Genuss gehört zum zweiten Mal in Folge zu den Top Five beim Auflagenwachstum. Die Zeitschrift erhöht die Verkaufsauflage um rund 31.000 Exemplare oder 24 Prozent. Die Funke Mediengruppe ist mit gleich zwei Titeln ihrer Landidee-Familie unter den ersten Fünf vertreten: Landidee legt um gut 26.000 Exemplare oder acht Prozent zu, Landidee Wohnen & Deko schafft ein Plus von knapp 14.000 Heften, entsprechend rund 14 Prozent.

Beim Blick auf die Top 30 nach absoluten Auflagenwachstum (Grafik unten) fällt auf, wie sehr Zeitschriften dominieren, die überwiegend von Frauen oder Kindern gelesen werden.  Ausnahmen wie t3n Magazin, Computer Bild Spiele oder Autozeitung Classic Cars bestätigen die Regel.

Die 30 größten frei verkäuflichen Titel (Tabelle unten) verkaufen zusammen 18,1 Millionen Exemplare. Dahinter steht eine stattliche Summe an Paid Content und eine entsprechend hohe Wertschätzung des Publikums. Dass die Veränderungsraten bei den meisten Großen der Branche negative Vorzeichen tragen, wird niemanden überraschen. Schließlich befinden wir uns inmitten der digitalen Transformation, und dementsprechend wachstumsstark präsentieren sich die Websites und Apps vieler Medienmarken.

Im Ranking sind ein paar Verschiebungen gegenüber dem Vorjahr bemerkenswert: Der wöchentliche Programmklassiker Hörzu überholt den jüngeren 14-täglichen Konkurrenten TV direkt. Nur TV rückt dank seines stetigen Wachstums weiter vor und belegt nun schon Platz 5. Der Spiegel verbessert sich mit einer moderaten Einbuße vom zehnten auf den achten Platz des Rankings. Und zwei Landmagazine reüssieren: Landidee belegt jetzt Platz 25 – nach Platz 29 im letzten Jahr. Mein schönes Land steigt, von Platz 35 kommend, in die Top 30 auf.

 

2019-01-18T08:57:57+02:00 Januar 18th, 2019|Updates|0 Comments