BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Melden Sie sich jetzt beim PZ-Online Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung im März: Stern ist umsatzstärkster Titel

Lag der Stern im Vormonat nach Bruttoanzeigenumsatz noch hinter dem Programmsupplement rtv Plus an zweiter Position, so kann er sich nun an die Spitze setzen (Grafik unten). Im März werden traditionell viele Anzeigen für die Frühjahrsmode geschaltet. So belegt mit Brigitte eine dafür prädestinierte 14-täglich erscheinende Zeitschrift den dritten Platz – vor den Wochentiteln Spiegel, Bunte, und Zeit. Allerdings: Im März des Vorjahres hatte Brigitte das Umsatz-Ranking sogar angeführt.

Die prozentualen Veränderungen gegen Vorjahr (Grafik unten) zeigen denn auch, dass Brigitte gegen Vorjahr deutliche Umsatzeinbußen erleidet, während Stern und rtv Plus an der Spitze leicht zulegen können. Der Brigitte-Konkurrenz ergeht es nicht besser. Viele Frauenzeitschriften schneiden schlechter als im Vorjahr ab, was eher auf branchen- denn auf titelspezifische Ursachen hinweist. Wie im Vormonat ist Prisma mit seinen Teilbelegungen ein klarer Gewinner. Dahinter steckt nicht zuletzt – vor allem bei Prisma Süd – eine starke Auflagensteigerung, begleitet von einer entsprechenden Erhöhung der Anzeigenpreise. So hat sich bei Prisma Süd der Bruttoanzeigenumsatz fast verdreifacht, während das Anzeigenvolumen um 43 Prozent gestiegen ist.

Der Blick auf die umsatzstärksten Titel im 1. Quartal (Tabelle unten) zeigt, dass rtv Plus mit 28,7 Millionen Euro vor dem Stern mit 28,2 Millionen Euro rangiert. Der Abstand hat sich gegen Vorjahr deutlich verringert, wie man an den Veränderungsraten erkennt: Während der Stern rund 16 Prozent Bruttoumsatz hinzugewinnt, büßt rtv Plus acht Prozent ein – vielleicht zum Teil aufgrund der Erstarkung des direkten Konkurrenten Prisma. Würde Prisma seine Regionalausgaben zusammenfassen, so läge es an der Spitze des Rankings. Neben dem Stern können weitere Kiosk-Titel aus den Top 30 eine positive Quartalsbilanz ziehen: Bunte, Gala, Tina, Elle, TV Hören und Sehen.

Im Ranking nach absolutem Umsatzwachstum im 1. Quartal (Grafik unten) liegen neben den Prisma-Ausgaben Stern und SuperIllu ganz vorn, wobei SuperIllu prozentual noch stärker als der Stern hinzugewinnt. Hier sieht man, dass manche Zeitschriften-“Klassiker” eine positive Quartalsbilanz aufweisen, die außerhalb der Top 30 rangieren: Auf einen Blick, Capital, Motorrad, Merian, GEO Saison, Vital,um nur einige zu nennen.

2019-04-15T12:14:54+01:00 April 15th, 2019|Updates|0 Comments