BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Melden Sie sich jetzt beim PZ-Online Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Manche Zeitschrift informiert mehr, manche dient mehr der Unterhaltung

2017-09-28T12:29:53+00:00 Juni 19th, 2017|Insights|

Das Netzwerk Recherche verleiht alljährlich die „Verschlossene Auster“, um restriktive Informationspolitik an den Pranger zu stellen. Nachdem in der Vergangenheit u.a. Heckler & Koch, der ADAC, die FIFA und Wladimir Putin an der Reihe waren trifft es in diesem Jahr die "Regenbogenpresse" als vermeintlich „böses“ Zeitschriftensegment. Stellvertretend für alle wöchentlichen Frauenzeitschriften nennt das Netzwerk: die [...]

Analoger und digitaler Nachrichtenjournalismus im Vergleich: Beispiel “Spiegel”

2017-09-28T12:29:54+00:00 Mai 5th, 2017|Insights|

Generell ist der Nachrichtenjournalismus mehr als andere journalistische Genres ereignisgetrieben. Dabei gibt es aber kanalspezifische Ausprägungen: Print und Netz haben unterschiedliche Produktionsrhythmen. Der digitale Nachrichtenjournalismus steht unter einem höheren Aktualitäts- und Beschleunigungsdruck als der Journalismus der Printmedien. Das wirft eine Frage auf: Wie schlägt sich das in den bei PZ Online auswertbaren Metriken nieder? Nehmen [...]

Mobil oder stationär? Das hängt von Inhalten und Zielgruppen ab

2017-09-28T19:38:14+00:00 Dezember 1st, 2016|Insights|

Demnächst jährt sich zum zehnten Mal die Einführung des iPhones. Mit der Neuerfindung des Mobiltelefons hat Apple nicht zuletzt den digitalen Journalismus revolutioniert, auch wenn längst Android-Geräte den Markt dominieren. Nach einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom lesen 43 Prozent der Internetnutzer auf Smartphones Online-Nachrichten zu Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Bei manchen [...]

Chart der Woche: Führen hohe Copypreise zu vielen Mitlesern?

2017-09-28T19:13:32+00:00 November 9th, 2016|Insights|

Copypreise und LpE-Werte  sind positiv korreliert, wie die Grafik zeigt. Das bedeutet: Je höher der Copypreis einer Zeitschrift, desto mehr Leser sammelt – unter sonst gleichen Umständen – das einzelne Exemplar dieser Zeitschrift ein. Das ist ja auch einfach zu erklären: Je höher die Geldausgabe war, desto geringer fällt – wiederum: unter sonst gleichen Umständen [...]