BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Melden Sie sich jetzt beim PZ-Online Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Visits der Wirtschafts- und Finanzseiten: “Geldleute lesen genauer”

2017-12-13T08:42:52+00:00 Dezember 13th, 2017|Insights|

Im Vergleich zu fast 400 Millionen monatlichen Visits von Bild.de mutet die Wirtschafts- und Finanzpresse eher unscheinbar an. Insgesamt zehn Publikationen aus den Vermarktungs-Portfolios der PZ-Verlage bringen es zusammen auf gerade mal 73 Millionen Besuche im Monatsdurchschnitt 2017 (Tabelle unten). Doch es handelt es sich um eine elitäre Nutzerschaft, die über Investitionen von vielen Milliarden [...]

Tägliche Online-Reichweiten ermöglichen neue Analysen

2017-11-24T15:30:58+00:00 November 24th, 2017|Insights|

Die AGOF gab vorgestern den Startschuss für die Veröffentlichung täglicher Online-Reichweiten. Jeden Vormittag stehen nun ab etwa 11 Uhr die digitalen Kennzahlen des Vortages auf der AGOF-Website zur Verfügung. Für Angebote aus den Vermarktungsportfolios der PZ-Verlage sind die täglichen, wöchentlichen und monatlichen Reichweitendaten ab sofort bei PZ Online auswertbar. Dass damit interessante neue Analysen möglich werden, [...]

Neun-Monats-Bilanz im Anzeigengeschäft: Supplements wachsen, Stern verteidigt Marktführerschaft

2017-11-24T14:55:39+00:00 Oktober 25th, 2017|Insights|

Print hält im bisherigen Jahresverlauf sein Anzeigengeschäft annähernd stabil, wenn man die Bruttoumsätze zum Maßstab nimmt. Laut Nielsen verlieren Publikumszeitschriften von Januar bis September moderat um 1,3 Prozent gegen Vorjahr, während Zeitungen leicht um 0,6 Prozent hinzugewinnen. Das Ranking der Wachstumsgewinner (Grafik unten) führen gemäß PZ-Online-Datenbank zwei Programm-Supplements an: rtv West legt um 9,5 Millionen [...]

Wie steht es um Diversität in der Verlagsbranche?

2017-09-28T12:29:52+00:00 September 13th, 2017|Insights|

Diversität wird unter vielen Aspekten diskutiert. Die betriebswirtschaftliche Literatur  sieht in der Vielfalt einen Wettbewerbsvorteil. Ein Unternehmen, so heißt es, könne sich wechselnden Marktbedingungen besser anpassen, wenn die Belegschaft sich nach Merkmalen wie z.B. Alter, Geschlecht und ethnische Herkunft mische. Für die Hochschulen gibt es sogar einen Diversity Audit „Vielfalt gestalten“, den der Stifterverband für [...]

Manche Zeitschrift informiert mehr, manche dient mehr der Unterhaltung

2017-09-28T12:29:53+00:00 Juni 19th, 2017|Insights|

Das Netzwerk Recherche verleiht alljährlich die „Verschlossene Auster“, um restriktive Informationspolitik an den Pranger zu stellen. Nachdem in der Vergangenheit u.a. Heckler & Koch, der ADAC, die FIFA und Wladimir Putin an der Reihe waren trifft es in diesem Jahr die "Regenbogenpresse" als vermeintlich „böses“ Zeitschriftensegment. Stellvertretend für alle wöchentlichen Frauenzeitschriften nennt das Netzwerk: die [...]

IVW-Nutzungsdaten zeigen: Nachrichtenseiten setzen ganz unterschiedliche Akzente

2017-09-28T12:29:54+00:00 Juni 7th, 2017|Insights|

Nachrichtenseiten haben gemein, dass Inhalt und Nutzung in hohem Maße ereignisgetrieben sind. Die Zahl der Visits hängt mehr von der Nachrichtenlage als von der Jahreszeit ab. Doch der digitale Nachrichtenjournalismus weist auch viele unterschiedliche Facetten auf. Die Verlage verfolgen erkennbar unterschiedliche strategische Ansätze. Das zeigt ein Blick auf aktuelle IVW-Nutzungsdaten der zehn größten Nachrichtenseiten in [...]

Analoger und digitaler Nachrichtenjournalismus im Vergleich: Beispiel “Spiegel”

2017-09-28T12:29:54+00:00 Mai 5th, 2017|Insights|

Generell ist der Nachrichtenjournalismus mehr als andere journalistische Genres ereignisgetrieben. Dabei gibt es aber kanalspezifische Ausprägungen: Print und Netz haben unterschiedliche Produktionsrhythmen. Der digitale Nachrichtenjournalismus steht unter einem höheren Aktualitäts- und Beschleunigungsdruck als der Journalismus der Printmedien. Das wirft eine Frage auf: Wie schlägt sich das in den bei PZ Online auswertbaren Metriken nieder? Nehmen [...]

Auch Millenials nutzen klassische Nachrichtenmedien

2017-09-29T16:08:15+00:00 April 21st, 2017|Insights|

Als Millenials, auch Generation Y genannt, bezeichnen US-Amerikaner 18- bis 34-Jährige. Sie unterscheiden sie von der Generation X (35 bis 49 Jahre), von Baby Boomern (50 bis 69 Jahre) sowie der Silent Generation (70 Jahre plus). Diese Generationen-Labels sind – mit Ausnahme des letzten – auch bei uns gebräuchlich. Dass die Jüngsten für Medien und [...]

ePaper-Auflage der Zeitschriften stieg 2016 um 18 Prozent

2017-09-28T15:33:19+00:00 März 17th, 2017|Insights|

802.439 ePaper verkauften die bei PZ Online gelisteten Zeitschriften und Wochenzeitungen pro Erscheinungsintervall im Jahresdurchschnitt 2016. Das ist absolut gesehen eine ganze Menge. In Relation zur verkauften Gesamtauflage sind es gerade mal 0,6 Prozent. Die Wachstumsrate ist allerdings beträchtlich: In den beiden letzten Jahren betrug sie jeweils knapp ein Fünftel. Aus Sicht der Verlage ist [...]

Früher war alles schlechter: Es drohten “Anzeigenhäufungen”

2017-09-28T15:52:05+00:00 März 9th, 2017|Insights|

In grauer Vorzeit – genauer: in den 1970 und 1980er Jahren – kursierte in der Werbe- und Medienbranche ein dunkles, ein unheimliches Wort, das viele Verlagsmenschen schaudern ließ: „Anzeigenfriedhof“. So pflegten Agenturplaner und Inserenten eine Zeitschrift zu bezeichnen, die aus ihrer Sicht zu viele Anzeigen enthielt. So viele, dass womöglich die Werbewirkung des einzelnen Inserats [...]