BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Melden Sie sich jetzt beim PZ-Online Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

AGOF im März: Eis und Schnee machen Wetter.com zum Wachstumssieger

Auf 409 Millionen Unique User belief sich im März die Bruttoreichweite der Digitalangebote, die von den PZ-Verlagen vermarktet werden. Das waren 12 Millionen oder drei Prozent mehr als im Vormonat, der allerdings drei Tage kürzer war. Gegenüber dem Vorjahr betrug das Plus 47 Millionen oder 13 Prozent. Das wechselhafte und winterliche Wetter bescherte Wetter.com starkes Reichweitenwachstum. Mit einem Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vormonat und 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr präsentiert sich die Site als Wachstumssieger unter den Top Twenty.

Angeführt wird das Ranking der zwanzig reichweitenstärksten Seiten (Grafik unten) wie im Vormonat von Bild.de und Focus online. Vom fünften auf den dritten Platz konnte sich Chefkoch.de verbessern, Spiegel online und Die Welt hinter sich lassend. Weitere Positionsverschiebungen: Der Westen und Xing tauschten die Plätze, Brigitte verbesserte sich um einen Rangplatz, während Jameda um zwei Plätze zurückfiel. Mit dem kalendarischen Frühlingsbeginn wuchs offenbar die Kauflust: Kaufda.de, Axel Springers Seite für Prospekte und Angebote, verdrängte das Medizinportal Onmeda aus der Spitzengruppe.

Bei den Veränderungen gegenüber dem Vormonat (Grafik unten) ragt denn auch Kaufda.de neben Wetter.com mit einem zweistelligen Prozentzuwachs heraus. Bei den führenden Nachrichtenseiten tat sich nicht allzu viel. Offenbar empfanden die Bundesbürger die Nachrichtenlage als eher ruhig. Die Wiederauflage der “GroKo” traf sie nicht unerwartet.

Gegenüber dem März des Vorjahres legen ausnahmslos alle Angebote aus den Top Twenty zu, wenn auch unterschiedlich stark (Grafik unten). Neben Wetter.com mit dem Plus von rund 43 Prozent ragt Autobild mit dem Plus von 40 Prozent heraus. Wie schon im Vormonat suchen offenbar viele Dieselfahrer nach Informationen und Ratschlägen bei den Automobilexperten. Weit überdurchschnittliches Wachstum verzeichnen auch Der Westen mit rund 38 Prozent, Süddeutsche.de, TV Spielfilm.de und Kaufda.de mit je 35 Prozent sowie Stern.de mit 34 Prozent.

2018-05-22T09:37:02+00:00 April 5th, 2018|Updates|0 Kommentare